Kino

Kinocharts Deutschland: Die Weihnachtsdelle

Wie zu erwarten ging es mit den Boxofficezahlen in Deutschland in den Keller, weil der Weihnachtsabend am Samstag ausgesprochen ungünstig lag. "Rogue One: A Star Wars Story" ist weiterhin klare Nummer eins. "Vaiana" reklamiert als bester Neustart Platz zwei für sich. "Vier gegen die Band" wurde indes erst am Sonntag gestartet und war am Sonntag die Nummer zwei!

26.12.2016 18:00 • von Thomas Schultze
"Rogue One" war weiter klare Nummer eins (Bild: Walt Disney)

DER SPITZENREITER

Wie zu erwarten ging es mit den Boxofficezahlen in Deutschland in den Keller, weil der Weihnachtsabend am Samstag ausgesprochen ungünstig lag - was sonst der beste Tag des Wochenendes ist, hatte mit ganz schwachen Zahlen zu kämpfen. Rogue One: A Star Wars Story" ist weiterhin klare Nummer eins mit knapp 450.000 Besuchern und 5,2 Mio. Euro Umsatz. In dieser ungewöhnlichen Feiertagskombination war jemals nur ein Film besser, Der König der Löwen" im Jahr 1994, der mit Weihnachten am Samstag 550.000 Besucher holte. Gesamt liegt "Rogue One" bereits bei 1,8 Mio. Zuschauern.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP FÜNF

Dahinter landete als bester Neuling der neue Disney-Animationsfilm Vaiana" mit 160.000 Zuschauern und 1,4 Mio. Euro Kasse in 557 Kinos, gefolgt von Sing", der am dritten Wochenende mit 165.000 Kinogängern zwar mehr Besucher zu verzeichnen hatte, aber mit 1,3 Mio. Euro Einspiel Platz drei belegte und gesamt als 29. Film in diesem Jahr die Eine-Mio.-Besucher-Hürde nahm. Weiter stark dabei ist Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind", der es am sechsten Wochenende auf 95.000 Besucher und 900.000 Euro Einspiel geschafft hat und gesamt mit knapp drei Mio. Zuschauern der nunmehr meistgesehene Realfilm des laufenden Kinojahres ist. Willkommen bei den Hartmanns" holte sich am achten Wochenende weitere 80.000 Besucher und 630.000 Euro Umsatz. Gesamt hat der stärkste deutsche Film des Jahres knapp 2,9 Mio. Besucher geholt

DIE WEITEREN NEULINGE DER TOP 20

Auf Platz sechs landete Vier gegen die Bank"mit 62.000 Besuchern und 530.000 Euro Boxoffice - was natürlich eine beachtliche Leistung ist, da die Krimikomödie von Wolfgang Petersen mit Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, Michael Bully Herbig und Jan Josef Liefers in den Hauptrollen erst am Sonntag gestartet wurde. Am Sonntag selbst belegte der Spaß den zweiten Platz. Auf Platz acht findet sich Allied - Vertraute Fremde", dem in 300 Kinos trotz Starpower von Brad Pitt lediglich knapp 40.000 Besucher und 330.000 Euro Umsatz beschieden waren. Auf Platz zehn findet sich Nocturnal Animals" von Tom Ford mit Amy Adams und Jake Gyllenhaal, der in 193 Kinos 20.000 Kinogänger und 170.000 Euro Umsatz holen konnte.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN IN DER TOP 20

Immer noch gut dabei ist Pettersson & Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt" mit 30.000 Besuchern und 200.000 Euro Kasse am achten Wochenende auf Platz neun. "Die Vampirschwestern 3 - Reise nach Transsvilanien" rutschte am dritten Wochenende mit 18.000 Zuschauern und 120.000 Euro Einspiel aus den Top ten. Dahinter hielt sich Paula" mit 12.000 Besuchern und 100.000 Euro Einspiel am zweiten Wochenende recht beachtlich. "Die Weihnachtsgeschichte" holte sich an ihrem fünften Wochenende auf Platz 15 wieder beachtliche 13.000 Kinogänger bei einem Einspiel von 70.000 Euro.

Gesamt wurden in den deutschen Kinos lediglich 1,3 Mio. Besucher gezählt, die es auf 12 Mio. Euro Umsatz brachten.