Kino

Kinocharts Deutschland: Bester Start des Jahres

Nach den Zahlen vom Donnerstag war nicht ganz klar gewesen, wie gut "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" in den deutschen Kinos am ersten Wochenende wirklich laufen würde. Jetzt steht fest: siebenstellige Besucherzahl zum Start verpasst, dennoch nach Umsatz bester Start des Jahres und Schnitt-Bogey. Eine Wucht ist weiterhin "Willkommen bei den Hartmanns".

21.11.2016 07:11 • von Marc Mensch
Umsatzmeister: "Phantastische Tierwesen" (Bild: Warner)

DER SPITZENREITER

Nach den Zahlen vom Donnerstag war nicht ganz klar gewesen, wie gut Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" in den deutschen Kinos am ersten Wochenende wirklich laufen würde. Jetzt steht fest: siebenstellige Besucherzahl zum Start verpasst, dennoch bester Start des Jahres und Schnitt-Bogey: In 723 Kinos gestartet, holte sich der Spinoff aus dem "Harry Potter"-Universum 820.000 Zuschauer und 8,5 Mio. Euro Umsatz. Damit zieht er nach Umsatz an Findet Dorie" vorbei, der 7,9 Mio. Euro an den ersten vier Tagen umgesetzt hatte; nicht aber nach Besuchern: Der Pixar-Hit war mit 875.000 Besuchern gestartet. Und natürlich lassen sich die Zahlen nicht mit den "Potter"-Zahlen messen: Jeder einzelne der acht Filme hatte mit weit mehr als einer Mio. Besuchern am Startwochenende losgelegt - allerdings basierten diese auch auf der erfolgreichsten Buchreihe aller Zeiten. "Phantastische Tierwesen" ist eine gänzlich neue Saga, die auch etwas erwachsener angelegt ist.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Unterdessen hielt sich Willkommen bei den Hartmanns" mit unvermindert großartigen Zahlen auf dem zweiten Platz und komplettierte den Doppeltriumph von Warner Bros.: Die Zahlen der Erfolgskomödie von Simon Verhoeven gaben zwar etwas nach, lagen aber zum dritten Mal in Folge über 400.000 Besuchern mit diesmal 405.000 Kinogängern und 3,4 Mio. Euro Kasse. Gesamt hält die Produktion von Wiedemann & Berg damit bereits Kurs auf die Zwei-Mio.-Besucher-Marke. Nach Umsatz handelt es aktuell bereits um den erfolgreichsten deutschen Film in diesem Jahr. Auf Platz drei hielt sich Doctor Strange" mit 105.000 Zuschauern und 1,2 Mio. Euro Boxoffice. Jack Reacher: Kein Weg zurück" folgte dahinter mit 870.000 Euro Umsatz bei knapp 100.000 verkauften Tickets. Trolls" beschließt die Top fünf mit zwar 110.000 Besuchern, aber einem Einspiel von nur 780.000 Euro.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Dem neuen Film von Jim Jarmusch, Paterson", gelang in 90 gemeldeten Kinos der Start auf Platz zwölf: 28.000 Zuschauer wollten den Cannes-Hit mit Adam Driver sehen und sorgten für ein Einspiel von 220.000 Euro. Auf Platz 17 meldet sich Radio Heimat", dem in 124 Kinos 15.000 verkaufte Tickets und eine Kasse von 125.000 Euro beschieden waren. Egon Schiele - Tod und Mädchen" belegte in 76 Kinos mit 14.000 Besuchern und 110.000 Euro Einspiel Platz 19. Knapp an der Top 20 scheiterte das Regiedebüt von Ewan McGregor, Amerikanisches Idyll", das das Filmfest Hamburg eröffnet hatte.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Ganz prima entwickelt sich Pettersson & Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt", der am dritten Wochenende mit 66.000 Besuchern und 425.000 Euro Einspiel wieder etwas zulegte und als zweiterfolgreichster Familienfilm des Wochenendes Platz sechs belegte. Burg Schreckenstein" landete am fünften Wochenende mit 21.000 Zuschauern und 130.000 Euro Umsatz auf Platz 16.

Gesamt wurden an diesem erfolgreichen Wochenende in den deutschen Kinos 2,1 Mio. Besucher gezählt, die für knapp 20 Mio. Euro Boxoffice gut waren.