TV

TV-Messe ehrt US-Serienerfinderin Shonda Rhimes

Shonda Rhimes, eine der produktivsten und erfolgreichsten US-Produzentinnen, wird bei der TV-Messe Mip-Com mit dem Ehrenpreis "Personality of the Year" ausgezeichnet.

01.06.2016 09:21 • von Andreas Kloo

Shonda Rhimes wird bei der Fernsehmesse Mip-Com in Cannes mit dem Ehrenpreis Personality of the Year ausgezeichnet. Die 46-Jährige Autorin und Produzentin ist der kreative Kopf hinter US-Serien-Hits wie "Grey's Anatomy", "Scandal", "Private Practice", "How to Get Away with Murder" und "The Catch". Rhimes erhält die Auszeichnung am 19. Oktober im Rahmen eines Gala Dinners im Carlton Hotel in Cannes.

"Shonda Rhimes ist eine inspirierende Stimme, eine kreative Ikone und ein Vorbild für die weltweite Fernsehbranche", begründet Paul Zilk, CEO Reed Midem, die Entscheidung für die Auszeichnung.

Die von Rhimes entwickelten und produzierten TV-Serien werden von Disney Media Distribution weltweit vertrieben und wurden bisher in 250 Territorien und in 67 Landessprachen verkauft. In den USA werden ihre Produktionen von ABC ausgestrahlt. Ihre neueste Serie ist "Still Star-Crossed", ein historisches Drama, das zur Zeit von Romeo und Julia spielt.

Produzentin und Autorin Rhimes erhielt für ihre Fernsehproduktionen zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem einen Golden Globe und einen Peabody Award, der US-Produzentenverband ernannte sie zur Produzentin des Jahres und das Time Magazine setzte sie auf die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten. Im November 2015 erschien mit "Year of Yes" ihr erstes Buch, das es auf Anhieb in die Bestsellerliste der New York Times schaffte.