Duplication

"Etwas Besonderes für die Ewigkeit"

03.08.2015 17:00 • von

Zwölf Prozent Umsatzminus bei DVD, vier Prozent minus bei Blu-ray. So fällt die Bilanz des deutschen Kaufvideomarkts nach den ersten fünf Monaten aus. "Wir haben diese Entwicklung erwartet und uns entsprechend angepasst", erklärt Michael Dietz, Head of Sales beim Österreichischen Dienstleister kdg mediatech. Er vermutet, dass sich dieser Rückgang auch im zweiten Halbjahr fortsetzt: "Der Trend geht klar in Richtung Video on Demand (VoD). Es hilft nicht, davor die Augen zu verschließen." Doch diese Entwicklung führe auf der anderen Seite dazu, dass "Sonderverpackungen künftig immer wichtiger" würden: "Sie sind die einzige Alternative für den physischen Markt, um einen Mehrwert gegenüber VoD zu erzeugen." Auch Videoanbieter seien sich der zunehmenden Bedeutung von Sonderverpackungen bewusst. "Wir stellen das anhand der immer häufigeren Anfragen zu diesem Thema fest", bestätigt Michael Dietz. Metallverpackungen, spezielle Kartonverpackungen, Boxsets und Bundles seien derzeit am beliebtesten: "Aufgrund des hohen Druckes sind die Kunden auch bei Sonderverpackungen preissensibel. Aber sie sind bereit, dafür mehr Geld zu bezahlen." Schließlich sei klar, dass die Herstellung teurer ist.

MPO Audio & Video verfällt angesichts der allgemeinen Marktentwicklung nicht in Panik. "Aufgrund der Verpackungsmöglichkeiten, die wir mit unserer Drucksparte MPack anbieten, spüren wir den Umsatzrückgang bei DVD und Blu-ray nicht so stark", erläutert Commercial & Administration Director Sandra Fritzsch. MPO sei Anlaufstelle vieler Kunden für Sonderprojekte und Sammlereditionen. So führe die angebotene Verpackungsvielfalt gleichzeitig zu mehr Auslastung bei der DVD- und Blu-ray-Pressung: "Denn in den wenigsten Fällen beauftragen uns die Kunden ausschließlich mit der Herstellung der Verpackung, ist es doch einfacher in der Umsetzung, alles aus einer Hand zu bekommen." Sandra Fritzsch ist fest davon überzeugt, dass sich die "derzeitige Nachfrage nach Sonderverpackungen fortsetzt". Schließlich gebe es "viele Sammler, die gut gemachte, schöne Sondereditionen zu schätzen wissen": "Bei Musik sind derzeit besonders Fan-Boxen angesagt. Diese physischen Produkte verbinden den Hörer mit dem Künstler. Fans erhalten so etwas Besonderes zum Anfassen und Anschauen für die Ewigkeit." Ähnlich ist es laut Sandra Fritzsch im Video- und auch im Gamesmarkt: "Neue Veröffentlichungen erscheinen in aufwendigen Verpackungen und werden so zum Verkaufsmagnet - ein wichtiger Aspekt in einem hart umkämpften Markt."

Verkaufszahlen spiegeln Wachstum wider

Auch Wettbewerber Sony DADC bestätigt die steigende Nachfrage nach Sonderverpackungen. "Unsere Verkaufszahlen spiegeln das Wachstum in diesem Bereich im deutschsprachigen Raum wider", betont Julie Walters, Director European Artwork & Creative Packaging Sales. "Die Verkaufsflächen im Handel werden immer knapper, die Margen im Home-Entertainment-Markt immer geringer. Deshalb suchen Content-Owner verstärkt nach alternativen Absatzkanälen." Einen großen Trend sieht sie im Endkundengeschäft und in der Vorbestellung von exklusiven, physischen Produkten mit Mehrwert: "Premium-Verpackungen, wie wir sie herstellen, spielen dieser Marktentwicklung perfekt in die Hände." Julie Walters identifiziert eine "riesige Nachfrage nach personalisierten Produkten", die sie für die "exklusivste Form von Home Entertainment" hält. Auch sei Vinyl ein "enormes Wachstumsfeld", das zwar nicht direkt mit dem Videomarkt verbunden sei, dennoch zur Erweiterung der Herstellungskapazitäten führe. Als weiteres Wachstumsfeld bezeichnet sie den Vertrieb im nicht traditionellen Handel und entwickelt dafür maßgeschneiderte Multi-Disc-Lösungen: "Unseren Kunden geht es darum, mit hochwertigen Verpackungslösungen den größtmöglichen Eindruck beim Konsumenten zu schaffen." Besonders gefragt seien derzeit Exklusiveditionen für einzelne Handelspartner, Pakete aus Merchandise-Produkten und Filmen sowie personalisierte Produkte. Mit Sonderverpackungen federn Dienstleister wie Sony DADC, MPO und kdg das rückläufige physische Disc-Geschäft ab. Offensichtlich mit Erfolg.