Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Dinos vor Teddybär

Zum Abschluss des überragenden ersten Kinohalbjahrs in Deutschland kündigt sich abermals ein Wochenende an, das deutlich über dem Vergleichswochenende des Vorjahres liegt. "Jurassic World" verteidigte gestern den Spitzenplatz vor "Ted 2".

26.06.2015 08:32 • von Thomas Schultze
Zum dritten Mal Nummer eins: "Jurassic World" (Bild: Universal)

Zum Abschluss des überragenden ersten Kinohalbjahrs in Deutschland kündigt sich abermals ein Wochenende an, das über dem Vergleichswochenende des Vorjahres liegt. Jurassic World" verteidigte gestern den Spitzenplatz vor Ted 2" und begann sein drittes Wochenende mit einem Einspiel von 625.000 Euro bei 60.000 verkauften Tickets. Das könnte auf ein Wochenende mit 400.000 Besuchern und 4,2 Mio. Euro Einspiel hinauslaufen. Gesamt hielte der Dino-Überflieger von Colin Trevorrow damit Kurs auf die Drei-Mio.-Besucher-Marke.

"Ted 2" ging in 619 Kinos mit 50.000 Besuchern und 420.000 Euro Einspiel ins Rennen. Das könnte bis Sonntag gut sein für 350.000 Zuschauer und 3,0 Mio. Euro Umsatz. Solide Zahlen. Der erste Teil der bärigen Comedy von Seth MacFarlane mit Mark Wahlberg, Ted", war 2012 allerdings noch mit 710.000 Zuschauern und 5,5 Mio. Euro Umsatz gestartet (und kam letztlich auf 3,4 Mio. Besucher). Platz drei holte sich gestern Spy - Susan Cooper Undercover" mit 7125 Kinogängern und 55.000 Euro Boxoffice. Direkt dahinter folgen zwei deutsche Filme, die sich an ihrem dritten Wochenende behaupten werden: Der sechsfache Deutscher-Filmpreis-Gewinner "Victoria" von Sebastian Schipper holte sich zum Wochenendstart 5000 Besucher, die für 40.000 Euro Einspiel sorgten. Und Rico, Oskar und das Herzgebreche" von Wolfgang Groos folgte mit 30.000 Euro Einspiel bei 5300 verkauften Tickets.

Täterätää - Die Kirche bleibt im Dorf 2" startete in 121 Kinos mit 2050 verkauften Tickets und 15.000 Euro Einspiel. Die Liebe seines Lebens - The Railway Man" mit Colin Firth belegte Platz 14 mit 1100 Besuchern und 8600 Euro Einspiel.