Kino

Solidarität mit Oleg Sentsow

Als Zeichen der Solidarität mit dem seit Mai inhaftierten ukrainischen Regisseur Oleg Sentsow luden das Brotfabrik-Kino in Berlin, das Film Festival Cottbus, das goEast Filmfestival und die European Film Academy gestern zu einem Filmabend ein, bei dem dessen Regiedebüt "Gaamer" gezeigt wurde.

12.09.2014 13:16 • von Jochen Müller

Als Zeichen der Solidarität mit dem seit Mai inhaftierten ukrainischen Regisseur Oleg Sentsow luden das Brotfabrik-Kino in Berlin, das Film Festival Cottbus, das goEast Filmfestival und die European Film Academy gestern zu einem Filmabend ein, bei dem dessen Regiedebüt Gaamer" gezeigt wurde. Im Rahmen des Solidaritätsabends, dessen Einnahmen Sentsow und seiner Familie zu Gute kommen sollen, fand auch eine Gesprächsrunde statt, an der Bernd Buder (Film Festival Cottbus), Produzent Alexander Ris, EFA-Präsident Wim Wenders, EFA-Geschäftsführerin Marion Döring, Gaby Babic (goEast Wiesbaden) und Claus Löser (Brotfabrik, v.l.n.r.) teilnahmen.