Verkauf

Drachen und das Dschungelfieber

05.06.2014 16:26 • von
Nur eines von vielen kommenden Kids-Highlights: "Dragons - Die Reiter von Berk" (Bild: DreamWorks Animation)

Pfingsten steht vor der Tür, und die richtige Dosis "Leo Lausemaus", "Bibi Blocksberg" oder "Caillou" hat schon so manche Fahrt in den ­Urlaub gerettet. Ganz früher waren Hörspiele Trumpf, dann konnten Kinder DVDs auf dem Rücksitz gucken - und heute bestimmen Videos auf Tablets und Smartphones die langen Stunden in Richtung Feriendomizil. Klar, dass die Kids-Anbieter ein zunehmend größeres ­Augenmerk darauf richten, ihre Titel bei Digitalportalen unterzubringen - zum Einzelabruf bei iTunes oder bei Flatrateanbietern wie Amazon Instant Video, Watcheverund bald auch Netflix.

Außerhalb der Urlaubszeit geben allerdings auch weiterhin DVD und Blu-ray den Ton an: Noch deutlicher als im Gesamtmarkt kommt der Löwenanteil der Umsätze bei Kidsprodukten von physischen Datenträgern. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz mit DVDs und Blu-rays auf mehr als 220 Mio. Euro, ein Anteil von 16 Prozent am Gesamtmarkt. Und auch wenn das 1. Quartal auf ein leichtes Minus hindeutet: Im Vergleich verdient die Branche mit verkauften Kinderscheiben immer noch mehr Geld als mit der digitalen Distribution im Gesamtmarkt.

Auch deshalb warten wieder eine Menge vielversprechender Kidsthemen auf ihre Veröffentlichung. Eins der Zugpferde im Filmbereich wird "" von Fox sein: Die dreidimensionale Fortsetzung des Animationserfolgs erreichte in den deutschen Kinos mehr als 1,5 Mio. Zuschauer. Mit seinem Setting in Brasilien (und einem Fußballmatch im Dschungel) bildet der Film von ""-Macher Carlos Saldanha ab Anfang August die Nachhut der Weltmeisterschaft. Ebenfalls groß dürfte "" werden - ab 28. August im physischen Handel -, der fast komplett in einem aus Legoteilchen konstruierten Universum spielt: Mehr als 460 Mio. Dollar Umsatz brachte das animierte Abenteuer weltweit in den Kinos, für Warner ein großer Erfolg. Teil zwei des Lego-Franchise ist schon in Arbeit, außerdem plant Warner ein Spin-off für die ­Kinoleinwand. Und: Von der TV-Serie "", die unabhängig vom Kinofilm vermarktet wird, erscheint am 4. Juli eine weitere DVD bei Universum Film.

Auch Kinderfilme aus Deutschland spielen in diesem Jahr eine große Rolle. Den größten Erfolg verspricht "" ab Ende September, das dritte Leinwandabenteuer der von Enid Blyton kreierten Kinderhelden. Mit knapp 1,2 Mio. Kinozuschauern muss sich der Abenteuerfilm nicht vor internationalen Produktionen verstecken. Schwerer dürfte es Highlights zweiter Familienfilm haben, "". Reinhard Klooss ("Konferenz der Tiere") realisierte ein Fantasy-Action-Spektakel in Motion-Capture-Technik und mit guten 3D-Effekten. Mehrfach wurde allerdings der Start verschoben, und am Ende fiel der Film auch noch bei den Kinogängern durch. Mal sehen, ob der Stoff auf DVD und Blu-ray ab Ende Oktober bessere Chancen hat.

Einen Monat vorher erscheint Senators "", ein in Deutschland produzierter Realfilm nach der Kinderbuchreihe des schwedischen Autors Sven Nordqvist. Ulrich Nöthen als Pettersson und der animierte Kater Findus lockten immerhin rund 600.000 Besucher in die Kinos. Große Erwartungen weckt auch "Bibi & Tina - Der Film" (DCM), der am 5. September in den Handel kommt, speziell wegen der über Jahre gewachsenen Fangemeinde der TV-Serie, aber auch dank über einer Mio. Kinozuschauer.

Bisher ohne Starttermin sind große Themen im Weihnachtsgeschäft. "Planes 2: Immer im Einsatz" aus dem Hause Disney zum Beispiel, der zweite Teil des Franchise rund um Flugzeug Dusty und seine Freunde, könnte kurz vor Weihnachten in die Läden kommen. Sicher ins Saisongeschäft schafft es Disneys "Tinkerbell und die Piratenfee", ein CGI-Märchen in 3D, zugeschnitten auf ein junges, weibliches Publikum. Kinostart ist Mitte Juni. Perfekt ins vierte Quartal passt auch die Diamond Edition des Zeichentrickklassikers "", der am 28. August aus dem Moratorium zurückkehrt. Ein weiterer Disneyfilm, "Maleficent - Die dunk­le Fee", hofft nach einem starken Kinostart auf weitere Erfolge.

Mit Angelina Jolie als böser Fee ist er hochkarätig besetzt, allerdings musste Disney den Film in Deutsch­land kürzen, um sich mit einer FSK6-Freigabe ans Zielpublikum wenden zu können. Sicheres Hitpotenzial hat da eher der Klassiker "Barbie". Nach "" im Frühjahr plant Universal im Herbst einen weiteren Film in Pink und Rosa: "Barbie und die geheime Tür". Die Zahlen muten unglaublich an: Laut Lizenzinhaber Mattel haben sich die bisherigen 27 DVDs des Franchise europaweit 120 Mio. Mal verkauft.

Solche Dimensionen wird das Animationsabenteuer "Drachenzähmen leicht gemacht 2" von Fox, das im Juli in den deutschen Kinos startet, nicht erreichen. Trotzdem sind die Er­war­tun­gen im Saisongeschäft riesig. Nicht nur weil der erste Teil zum Überraschungshit mutierte, sondern auch weil das TV-Spin-off "Dragons - Die Reiter von Berk" riesige Erfolge in den Kinderzimmern verzeichnet. Von DreamWorks Animation wurde die Serie als Handlungsbrücke für die Fortsetzung im Kino angelegt - so schafft man sich eine wachsende Zielgruppe für TV und Kinofilm. Neue Staffeln der Serie erscheinen Mitte Juli auf DVD.

Überhaupt, TV-Serien. In der Erwachsenenwelt wird aktuell vom goldenen Zeitalter des Fernsehens gesprochen - bei Kids waren Serien schon immer einer der wichtigsten Umsatzbringer. Neben "Dragons" wird vor allem ein Release aus dem Hause Disney sehnlichst erwartet: "Star Wars Rebels". Die animierte US-Reihe über den Kampf zwischen Rebellen und Imperium spielt zeitlich zwischen Episode III und IV und wurde als Nachfolger von "Star Wars: The Clone Wars" konzipiert. TV-Premiere soll im Herbst beim Disney Channel sein, ein DVD-Termin ist noch nicht bekannt. Anders die CGI-Variante von "" aus dem Hause Studio100 Media, die beim ZDF und KiKa läuft. Erste DVDs sind kürzlich im Kaufhandel erschienen. Beim Vorschulthema "Leo Lausemaus" müssen die Kleinsten hingegen noch warten, bis die Serie im Herbst im TV bei Super RTL startet.

Daneben sind es vor allem die Klassiker, die auf gute Umsätze hoffen lassen. "Shaun das Schaf" von Concorde kommt zum Beispiel kurz vor der WM in einer Sonderedition, "", inklusive Deutschlandflagge auf den Markt. Im zweiten Halbjahr erscheinen dann die zweite und dritte DVD der vierten Staffel im Handel. Auch die digitale Präsenz des Schafs nimmt 2014 kontinuierlich zu, genauso übrigens wie die der Protagonisten aus der "Sendung mit der Maus". Bei der WDR mediagroup erscheint nicht nur die "Maus", sondern auch "Die Sendung mit dem Elefanten", die schon bald in frischem Gewand DVD und digitale Kanäle erobern soll.

Auch "Mia and me" bleibt ein wichtiges Homevideo-Thema, das vermehrt auch digital erhältlich ist. Der Mix aus Real- und Animationsserie richtet sich an kleine Mädchen zwischen sechs und zwölf Jahren und erscheint bei Edel. Bis heute wurden mehr als eine halbe Mio. "Mia"-DVDs im deutschsprachigen Raum verkauft, ein Kinofilm ist in Vorbereitung.

Und 2015? Vieles ist längst startbereit. Die CGI-Neuauflage des Klassikers "Biene Maja" erscheint im Frühjahr auf DVD und Blu-ray. Die Minions aus "Ich - Einfach Unverbesser­lich" warten 2015 mit einem eigenen Kinofilm auf, und auch das Kinodebüt von "" lässt einiges erwarten. Universum freut sich auf einen 3D-Kinofilm von "Der kleine Drache Kokosnuss", einem der derzeit erfolgreichsten Buchthemen im Kindermarkt. Und Studiocanal erwartet die Ankunft von "Paddington", einem kleinen Bären, der in der jüngeren Vergangenheit öfter von prominenten Schauspielern auf Premierenfotos geschmuggelt wurde. Die Liste könnte noch lang fortgesetzt werden: "Die Schlümpfe 3", "Asterix", "Hotel Transylvanien 2", "Der kleine Medicus"?... Aber warten wir erst einmal 2014 ab. Es gibt viel zu sehen.