TV

ZDF mit Zuschauerresonanz der Ski-WM-Übertragungen zufrieden

Am heutigen Ruhetag der Alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen hat das ZDF eine Bilanz ihrer Übertragungen der Wettkämpfe in der ersten WM-Woche gezogen. Ab morgen überträgt die ARD die restlichen Wettbewerbe.

01.01.1970 01:00 • von Jochen Müller

Durchschnittlich knapp zwei Mio. TV-Zuschauer haben in der Zeit von 8. bis 14. Februar die acht Livesendungen des ZDF von der Alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen, die vormittags und am frühen Nachmittag ausgestrahlt worden waren, verfolgt. Wie das Zweite heute mitteilt, wurde der Bestwert am vergangenen Sonntag mit der Übertragung der Abfahrt der Damen erzielt, bei der 3,48 Mio. Zuschauer (MA: 25,5 Prozent) eine Bronzemedaille von Maria Riesch bejubeln konnten. "Unser WM-Angebot ist in einem hohen Maß von den Zuschauern angenommen worden. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass eine Sport-WM in Deutschland eine besondere Anziehungskraft auf die heimischen Fans an den Bildschirmen ausübt. Bemerkenswert ist, dass die Übertragung des Abfahrtslaufs der Frauen am Sonntag den höchsten Marktanteil im gesamten ZDF-Programm an diesem Tag verzeichnete", zieht Dieter Gruschwitz, Sportchef des Zweite, zufrieden Bilanz.

Die verbleibenden Wettbewerbe bis zum Ende der Alpinen Ski-WM am kommenden Sonntag werden live in der ARD übertragen.