Verleih

Robin Hood landet in Videotheken einen Volltreffer

Viel Bewegung in den DVD-Verleihcharts der 38. Kalenderwoche: Mit "Robin Hood" und "Prince of Persia" hat ein neues Führungsduo das Zepter übernommen - "Iron Man" hat das Nachsehen.

01.01.1970 01:00 • von Mareike Haus
Neue Nummer eins im Verleih: "Robin Hood" (Bild: Universal)

Viel Bewegung in den von media control GfK ermittelten DVD-Verleihcharts der 38. Kalenderwoche: Mit Universals "" und Disneys "" hat ein neues Führungsduo das Zepter übernommen. So klettert Ridley Scotts Neuverfilmung des klassischen Rächer-Stoffes von Platz 15 an die Poleposition, während die Bruckheimer-Produktion mit Jake Gyllenhaal als Prinz von Persien sechs Plätze gut macht und Silber holt. Vorwochenspitzenreiter "" (EuroVideo) hat das Nachsehen: das Sequel der Comic-Reihe fällt auf Platz drei zurück. Komplettiert werden die Top Five durch zwei weitere Klettermaxe: Highlights Historienactioner " klettert von Platz 41 an die vierte Stelle. Universals Comicverfilmung "" steigt derweil von Platz 22 auf Rang fünf. Neueinsteiger gibt es in den Top Ten allerdings nicht zu begrüßen. Die Splendid-Komödie "" debütiert auf Rang 18, darüber hinaus sind u. a. das Kinowelt -Drama "" (Platz 30) und Ascot Elites Fantasyfilm "" (Platz 44) neu dabei.

In den Blu-ray-Chart ergibt sich auf dem Treppchen die gleiche Reihenfolge wie bei den DVDs: "" und "" verdrängen "" auf die Bronzeposition. Neu gelistet werden "", "" sowie die Fox-Komödie "" auf den Plätzen vier bis sechs.

Zur Chartsübersicht