Produktion

Erster "Polizeiruf"-Einsatz für Maria Simon

Unter der Regie von Bernd Böhlich haben heute in Potsdam die Dreharbeiten zum ersten RBB-"Polizeiruf" mit Maria Simon als Kommissarin Olga Lenski begonnen. Zur Top-Besetzung zählen u.a. Burghart Klaußner und Tom Schilling.

01.01.1970 01:00 • von Frank Heine
Maria Simon, hier in Christiane Balthasars Thriller "Fürchte dich nicht" (Bild: BurkertBareiss/Julia von Vietinghoff)

Eine verschwundene Sechsjährige und eine verzweifelte Mutter, die einen Selbstmordversuch unternimmt, stehen am Anfang des ersten Falls von Maria Simon in der Rolle der Brandenburger Kommissarin Olga Lenski. Unter der Regie von Bernd Böhlich haben am heutigen 20. September unter dem Arbeitstitel "Die verlorene Tochter" die Dreharbeiten zu Simons "Polizeiruf"-Debüt begonnen. Neben Horst Krause als Dorfpolizist Krause stehen außerdem Valerie Koch, Tom Schilling, Rüdiger Vogler, Burghart Klaußner, Katerina Medvedeva, Minh-Khai Phan-Thi, Nora von Waldstätten und Fritz Roth vor der Kamera.

Die Drehbucharbeit teilte sich Bernd Böhlich mit Annette Hess, die gerade mit der von ihr geschriebenen Serie "Weissensee" für Schlagzeilen sorgt. Mit der Produktion hat der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) DOKfilm beauftragt. Die Dreharbeiten in Potsdam und Beelitz dauern bis zum 19. Oktober. Als Ausstrahlungstermin ist der 26. Juni 2011 vorgesehen.