Kino

USA: "Avatar" entthront

Seinen Platz in der Filmgeschichte hat "Das Leuchten der Stille" jetzt schon gewiss: Die Nicholas-Sparks-Verfilmung mit "Mamma Mia!"-Star Amanda Seyfried hatte in den USA nicht nur den besten Start eines Films am Super-Bowl-Wochenende überhaupt, sondern sorgte auch dafür, dass "Avatar - Aufbruch nach Pandora" nicht zum achten Mal in Folge Platz eines der Kinocharts belegte.

07.02.2010 14:37 • von Thomas Schultze
Amanda Seyfried verdrängte "Avatar" von Platz eins (Bild: Kurt Krieger)

Seinen Platz in der Filmgeschichte hat "Das Leuchten der Stille" jetzt schon gewiss: Die Nicholas-Sparks-Verfilmung mit "Mamma Mia!"-Star Amanda Seyfried und Channing Tatum aus "G" hatte in den USA mit 32,4 Mio. Dollar in 2969 Kinos nicht nur den besten Start eines Films am Super-Bowl-Wochenende überhaupt und bescherte der Sony-Division Screen Gems den bisherigen Beststart, sondern sorgte auch dafür, dass "Avatar - Aufbruch nach Pandora" nicht zum achten Mal in Folge Platz eines der Kinocharts belegte. Perfekter hätte eine Programmalternative am Wochenende des Abschlusses der Football-Saison nicht funktionieren können.

"Avatar" wird die Schmach verkraften können: Mit 23,6 Mio. Dollar hatte der Dauerbrenner das beste achte Wochenende aller Zeiten. Und das gigantische Gesamtboxoffice von nunmehr 630,1 Mio. Dollar spricht ohnehin für sich selbst. Nun darf man bereits Wetten abschließen, ob womöglich unfassbare 700 Mio. Dollar US-Boxoffice möglich sind. Eher enttäuschend war indes der Start des Actionfilms "From Paris With Love" mit John Travolta und Jonathan Rhys Meyers, der in 2722 Kinos mit 8,1 Mio. Dollar Vorlieb nehmen musste. Der Vorgängerfilm von Pierre Morel, "96 Hours", war vor einem Jahr mit 24,7 Mio. Dollar angelaufen und entwickelte sich mit gesamt 145 Mio. Dollar Umsatz zum Dauerbrenner.

"Auftrag Rache" kam am zweiten Wochenende auf sieben Mio. Dollar und kann ein Gesamtergebnis von 29,1 Mio. Dollar vermelden. Dahinter landete "Zahnfee auf Bewährung" mit 6,5 Mio. Dollar, Gesamteinspiel 34,3 Mio. Dollar. Erstmals in der Top Ten: "Crazy Heart", der von Fox Searchlight nach seinen Oscar-Nominierungen auf 819 Kinos aufgestockt wurde und nun gesamt 11,2 Mio. Dollar eingespielt hat.