Festival

"Sin nombre" eröffnet Latino-Reihe in San Sebastián

Die Organisatoren des Filmfestivals in San Sebastián haben jetzt die 13 Filme bekannt gegeben, die in diesem Jahr um den mit 35.000 Euro dotierten Preis in der Reihe "Horizontes Latinos" konkurrieren. Darunter sind auch drei deutsche Koproduktionen.

20.08.2009 09:58 • von Jochen Müller

13 Filme, darunter drei Produktionen, die mit deutscher Beteiligung entstanden sind, sind von den Organisatoren des Festival Internacional de Cine de San Sebastián für die Reihe Horizontes Latinos benannt worden. Eröffnet wird die Reihe, die sich Filmen, die ganz oder teilweise in Lateinamerika produziert wurden, von der amerikanisch-mexikanischen Koproduktion "Sin Nombre" (Regie: Cary Fukunaga). Die deutschen Koproduktionen, die in dieser Reihe gezeigt werden, sind Javier Fuentes Léons "Contracorriente" (Neue Cameo Film, gefördert von der Filmstiftung NRW), Alejandro Fernández Almendras' "Huacho" und Ciro Guerras "Los viajes del viento" (Razor Film Produktion). Alle 13 Filme konkurrieren um den mit 35.000 Euro dotierten Preis der Reihe. Alle Filme im Überblick unter www.sansebastianfestival.com.