Film

Rodriguez zieht die "Machete"

Robert Rodriguez arbeitet zweigleisig, mit Fox zusammen entwickelt er ein Sequel zum "Predator"-Franchise, als eine unabhängige Produktion treibt er "Machete" voran.

24.04.2009 11:22 • von Heike Angermaier
Robert Rodriguez hat viel zu tun (Bild: Kurt Krieger)

Robert Rodriguez plant aus einem der Trailer zu "Grindhouse" einen abendfüllenden Spielfilm zu realisieren. Mit Cutter Ethan Maniquis will er gemeinsam ab Juni im heimatlichen Texas "Machete" inszenieren. Den Titelheld gibt wie bereits im Trailer Danny Trejo. Rick Schwartz produziert mit seiner Overnight Productions. Rodriguez und Aaron Kaufman produzieren ebenfalls.

Parallel schreibt er ein Drehbuch zu "Predators", das die kämpferischen Außerirdischen aus Fox' Hit "Predator" ohne die in den letzten beiden Filmen antretenden Aliens aus dem gleichnamigen Science-Fiction-Franchise auftreten lässt.

Rodriguez kümmert sich noch um diverse andere Projekte, die er über seine Firma Troublemaker zum Teil auch nur produziert, wie etwa das von Frank Miller zu inszenierende Sequel "Sin City 2". Für seine langjährigen Partner, die Weinstein-Brüder und ihr Genre-Label Dimension, will er außerdem "Nerverackers" selbst inszenieren.