Film

"Inland Empire" ist "besonders wertvoll"

Die Filmbewertungsstelle Wiesbaden hat aktuell insgesamt sechs Prädikate vergeben und drei "Kurzfilme des Monats" benannt.

02.04.2007 17:16 • von
David Lynchs Neuer ist "besonders wertvoll" (Bild: Concorde)

Die Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FBW) hat aktuell zwei Mal das Prädikat "besonders wertvoll" und vier Mal das Prädikat "wertvoll" vergeben. Das Prädikat "besonders wertvoll" erhielten nach FBW-Angaben Agnieszka Hollands "Klang der Stille", der am 5. April in den deutschen Kinos anläuft und David Lynchs "Inland Empire", der hierzulande ab 26. April zu sehen ist.

Das Prädikat "wertvoll" hat die FBW an "Die wilden Hühner und die Liebe", "Zodiac - Die Spur des Killers", "Twentynine Palms" und "Klimt" vergeben.

Zu "Kurzfilmen des Monats" ernannte die FBW "Die Prozedur" von Jonas Ungar, "Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig" von Andreas Hykade und "Das gefrorene Meer" von Lukas Miko.