Film

"Sommermärchen" und "Dresden" als Grimme-Nachzügler

Der von Teamworx produzierte ZDF-Zweiteiler und Sönke Wortmanns "Deutschland. Ein Sommermärchen" wurden für den Adolf-Grimme-Preis nachnominiert.

01.01.1970 01:00 • von Frank Heine
Traditionsgemäß hat die Grimme-Jury von ihrem Nachnominierungsrecht Gebrauch gemacht und schickt nun sechs weitere Produktionen ins Rennen um den . Die prominentesten Nachzügler sind Sönke Wortmanns WM-Doku "Deutschland" und der ZDF-Zweiteiler "Dresden". Wortmann bekommt als Produzent der WDR-Krimitragikomödie "Arnies Welt" in der Kategorie Fiction sogar eine zweite Chance. Andres Veiels ebenfalls bereits im Kino ausgewertete ZDF-Doku "Die Spielwütigen" fand wie auch die Arte-Doku "GI's in Rot-China" in der Kategorie "Information & Kultur" Berücksichtigung. Der Bereich "Unterhaltung" wurde um die WDR-Reihe "Was liest Du?" aufgestockt.

Die diesjährigen Grimme-Preisträger werden am 14. Februar bekannt gegeben.

Mehr zum Thema