Film

Fox springt auf PSP-Zug auf

Auch Twentieth Century Fox wird wohl demnächst Filme als Universal Media Disc (UMD) auf den Markt bringen, dem Mini-DVD-Format, welches nur auf Sonys PlayStation Portable (PSP) abspielbar ist.

28.04.2005 11:37 • von Mareike Haus
Sonys neues Handheld PSP (Bild: Sony)

Nach Sony Pictures, Buena Vista Home Entertainment und Lions Gate plant nun auch Twentieth Century Fox Home Entertainment, Filme als Universal Media Disc (UMD) auf den Markt zu bringen. Dies berichtet das Magazin "Video Business". Unter den Titeln, die im Gespräch sind, seien "Voll auf die Nüsse- Dodgeball", "Napoleon Dynamite", "I, Robot", "Super Troopers - Die Superbullen" und "Predator". Das Studio wollte aber noch keine genaue Titelauswahl bestätigen. Auch Paramount und Universal wird zugetraut, in diesem Jahr auf Sonys PlayStation Portable (PSP) abspielbare Filme herauszubringen. Demnach stehe Universal kurz vor einer Entscheidung pro UMD, die ersten Titel könnten bereits im Sommer auf den US-Markt kommen.

"Ich denke, Ende des Jahres werden die meisten, wenn auch nicht alle Studios Filme für die PSP veröffentlichen", zeigt sich Ben Feingold, Präsident Sony Pictures Home Entertainment, zuversichtlich. "Um ein Format zum Erfolg zu führen, ist es wichtig, eine breite Produktpalette anbieten zu können", so Feingold weiter. Er sei dafür offen, hinsichtlich Marketingstrategien mit allen Studios zusammenzuarbeiten. Schließlich sei die studioübergreifende Kooperation der Grundstein für den Durchbruch der DVD in den späten 90ern gewesen.

Mehr zum Thema