Film

Diva 2003: Videopreis erstrahlt in neuem Glanz

Bei der 13. Verleihung des Deutschen Videopreises am 30. Januar in München können sich die Galagäste auf zahlreiche Neuerungen freuen. Der Preis wird heuer erstmals als "Diva" vergeben. Für die erfolgreichsten Video- und DVD-Programme gibt es erstmals ein Nominierungsverfahren.

15.01.2003 18:51 • von Mareike Haus

Der Deutsche Videopreis wird in seinem 13. Jahr zum ersten Mal als "Diva" vergeben. Wie Veranstalter Entertainment Media berichtet, gibt es bei der glanzvollen Preisverleihung am 30. Januar im Deutschen Theater in München noch viele weitere Neuerungen. So wurde beispielsweise für die Ermittlung der erfolgreichsten Video- und DVD-Programme ein neues Nominierungsverfahren entwickelt. Doch auch hinsichtlich der diesjährigen Jurypreisträger können sich die Galagäste, unter ihnen Arthur Cohn, Michael Mittermeier, David Hasselhoff, Liz Mohn und Sonja Kirchberger, auf einen außergewöhnlich spannenden Abend freuen.

Diva 2003

»